Rezept | Chinesische Birnensuppe

Chinesische Birnensuppe

Im kulinarischen Paradies China macht sogar das Selberkochen Spaß, wenn man mit exotischem Obst und Gemüse aus dem Frischemarkt um die Ecke experimentieren darf. Schon mehrmals habe ich mich an einer (nicht ganz so exotischen) chinesischen Birnensuppe versucht. Ich bin erstaunt, dass man die auch als Koch-Analphabet hinbekommt.

Chinesische Birnensuppe

Für eine traditionelle chinesische Birnensuppe werden die Birnen mit chuan bei mu (川贝母) gefüllt und dann mit Kandiszucker für eine gefühlte Ewigkeit (mindestens sieben Stunden) köcheln gelassen. In der TCM werden chuan bei mu zum Beispiel gegen Husten und Fieber eingesetzt, aber auch ohne die Zwiebel der Fritillaria-Blume ist die Suppe gut gegen einen kratzigen Hals. Und weil ich keine Lust habe, stundenlang den Suppenpegelstand im Kochtopf zu kontrollieren, habe ich das Ganze etwas benutzerfreundlicher abgewandelt.

Chinesische Birnensuppe

Zutaten:

2-3 Nashi-Birnen
Handvoll rote Datteln (Jujuben; getrocknet)
Handvoll Goji-Beeren
Honig zum Süßen
Ca. 1 l Wasser

Zubereitung:

  1. Birnen waschen, Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden
  2. Birnen und Datteln in kochendes Wasser geben, einen Spritzer Honig hinzugeben
  3. Ca. 90 Minuten köcheln lassen (mind. jedoch eine Stunde), gelegentlich Wasser nachgießen (die Birnen sollen immer mit Wasser bedeckt sein)
  4. Goji-Beeren hinzugeben
  5. Suppe je nach Geschmack mit Honig nachsüßen

Tipps:

Der Honig kann natürlich auch durch Zucker (z.B. Kandis) ersetzt werden. Ich habe Akazienhonig verwendet, der nicht so intensiv schmeckt und einfacher zu bekommen war als Wald- und Wiesenhonig (d.h. dem Vorrat der Schwiegereltern entwendet).

Die Goji-Beeren gibt es in Asia-Märkten zu kaufen, können aber auch weggelassen werden. Wichtig ist nur, die Goji-Beeren erst gegen Ende des Kochvorgangs zuzugeben, damit sie nicht zu matschig werden.

Die Suppe hilft tatsächlich gegen den Frosch im Hals, schmeckt lecker und kann z.B. abgeseiht in eine Thermoskanne als Getränk mitgenommen werden (was ein gutes Beispiel dafür ist, warum die Chinesen in ihrer Sprache Suppe nicht »essen« sondern »trinken«).

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezept | Chinesische Birnensuppe

  1. Liebe Shaoshi, schön das dir mein Blog-Post gefällt. Ich finde China ein einfach außergewöhnlich schönes Land. Die Suppe habe ich für meine Mutter gemacht, weil sie doll erkältet war. Ich muss sagen, einen Versuch war es wert und lecker auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s