Jing’an-Park – Shanghais Geisterpark

Im Herzen Shanghais, gleich gegenüber vom Jing’an-Tempel, liegt der Jing’an-Park. Immer, wenn ich morgens mit der Rolltreppe die Fußgängerbrücke hochfahre, sehe ich dort alte Leute mit Schwertern Tai Chi praktizieren. Ich selbst musste erst ein Jahr in Shanghai leben, bevor ich den Park endlich einmal besucht habe.


Die vielen immergrünen Pflanzen in Shanghai machen einen Park auch im Winter ansehnlich.

Hier spukt’s

Übrigens soll es in dem winzigen Park (wie auch an anderen Orten in Shanghai) von Geistern nur so wimmeln. Grund: Früher war der Park einmal ein Ausländerfriedhof. Weil die Kommunisten irgendwann der Meinung waren, dass ausländische Leichen die Vatererde nicht beschmutzen sollten, wurden die Überreste der Ausländer wieder ausgegraben (und dann vermutlich anonym irgendwo verbrannt). Da Chinesen auch in den 50er Jahren abergläubisch waren, verzichtete man darauf, auf dem ehemaligen Friedhof Häuser zu bauen, und legte stattdessen den Jing’an-Park an.

Heute sollen dort Baumgeister leben (viele Bäume sind noch die Originale aus dem Friedhof) die Lottozahlen voraussagen können. Außerdem muss man sich vor Wassergeistern hüten, welche Besucher gern in die angelegten Teichs ziehen. Den Besuch habe ich allerdings ohne merkwürdige Zwischenfälle überlebt.


Im Park stehen einige Steinskulpturen, die nach uralten Originalen aussehen.


Relikte des ehemaligen Friedhofs?


Die vielen Straßenkatzen, die hier leben, scheinen von dem Spuk unbeeindruckt. Gut genährt und handzahm genießen sie hier ein ruhiges Leben.

Advertisements

3 Gedanken zu “Jing’an-Park – Shanghais Geisterpark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s