Hongcun, das »stattliche Dorf« von Anhui

Wer eine Reise zum Huangshan in der Provinz Anhui plant, der sollte die Gelegenheit nutzen, eines der historischen Dörfer in der Nähe zu besichtigen. Das bekannteste Dorf, das seit einiger Zeit auch als Weltkulturerbe gilt, ist Hongcun. (Das ebenfalls auf der Liste der UNESCO stehende Dorf Xidi soll übrigens eine gute Alternative sein.)

Hongcun, das »stattliche Dorf«

Hongcun, wo tatsächlich noch Leute wohnen, ist eine kleine Welt für sich. Während der Kulturrevolution wurde das Örtchen offensichtlich verschont. So ist heute ein vollständiges Dorf in der typischen Anhui-Architektur erhalten geblieben, in dem die Uhren noch etwas langsamer ticken. Trotz der Touristenmassen wirkt das Dorf relativ entspannt und ist mit seinen (teilweise) zu Museen umfunktionierten Gebäuden unbedingt einen Besuch wert. Auch die Souvenirstände, die neben dem üblichen China-Schrott hauptsächlich Handwerkskunst aus Bambus verkaufen, sind weniger aufdringlich als ich vermutet hätte.

Hongcun könnte übrigens auch für Filmfans interessant sein: Das Dorf diente nämlich als Kulisse für einige Szenen des inzwischen etwas in die Jahre gekommenen Schwertkampfspektakels Tiger & Dragon von Ang Lee. Na, wer hätte es erkannt?

Impressionen

Hongcun

Hongcun

Hongcun

Hongcun

Hongcun

Hongcun

Anfahrt

Vom Städtchen Tangkou aus dauert eine Autofahrt ca. 40 Minuten. Am einfachsten ist es, über das Hotel einen Fahrer zu organisieren und sich mit anderen Reisenden die Kosten zu teilen. Der Fahrer kann eventuell auch beim Eintrittspreis für Hongcun einen Rabatt rausschlagen, was sich lohnt. Denn der schlägt ohne Ermäßigung mit 104 RMB pro Person zu Buche. China muss schließlich seinen Titel als Land mit den teuersten Eintrittspreisen für Sehenswürdigkeiten verteidigen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Hongcun, das »stattliche Dorf« von Anhui

  1. Danke, dass du mir das wieder ins Gedächtnis gerufen hast 🙂 Das schreibe ich für meinen nächsten Aufenthalt ganz oben auf die Liste.
    Huangshan hatte sich bei meinem Besuch im totalen Nebel versteckt; und wir waren lebensmüde genug zu klettern, obwohl die Sicht echt mies gewesen ist… aber dafür waren wir fast alleine unterwegs.
    Jetzt habe ich wieder fernweh…

    1. Wir hatten ziemlich gute Sicht. Allerdings habe ich auch schon Bilder vom Huangshan im Nebel gesehen und finde das hat schon auch was.

      Wahrscheinlich sind die Berge einfach immer toll 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s