(K)ein Rezept für Zongzi zum Drachenbootfest

Zongzi

Am 5. Tag des 5. Mondkalendermonats wird in China das Duanwu- bzw. Drachenbootfest gefeiert. 2014 fiel der Feiertag auf den 2. Juni, an dem es traditionell Zongzi zu essen gibt. Die in Blätter gewickelten Klebreispyramiden kann man dann entweder an jeder Straßenecke kaufen oder selbst machen. Meine Schwiegereltern schwören aufs Selbermachen. Wollt ihr wissen, wie das geht?

Zongzi à la Schwiegermutter

Zuerst haben wir in Wasser quellen gelassenen Klebreis mit kleingeschnittener Wurst (die meine Schwiegermutter ebenfalls selbst gemacht hat) vermischt:

Die Blätter müssen ebenfalls in Wasser eingeweicht werden, damit sie geschmeidiger werden und während des Wickelvorgangs nicht brechen. Auf meine Frage, was das für Blätter seien, bekam ich die wenig hilfreiche Antwort »zòngzi yè«, Zongzi-Blätter. Ich vermute, dass es sich um Bambusblätter handelt, da diese neben Schilfblättern am häufigsten bei der Zongzi-Herstellung verwendet werden:

Für die Pyramidenform werden zwei nasse Blätter halb aufeinandergelegt und in die gewünschte Form gebogen, gewickelt und gefaltet, so dass ein grobes Dreieck entsteht, bei dem eine Ecke offen bleibt. Das klingt simpler als es ist und macht nach spätestens einer halben Stunde keinen Spaß mehr.

Dann wird durch die Öffnung das Reis-Wurst-Gemisch und eine getrocknete Dattel (Jujube) eingefüllt. Anschließend – und hier liegt die Schwierigkeit – wird das Paket mit einem weiteren Blatt verschlossen. Damit die Zongzi ihre Form besser behalten, knotet man noch eine dünne Schnur drum rum.

Leider kann ich den Faltvorgang weder bebildern, noch in eigenen Worten nacherzählen. Richtig hinbekommen habe ich ihn auch nicht, so dass meine Schwiegermutter später heimlich (ich hab’s genau gesehen!) meine schlimmsten Exemplare noch einmal geöffnet und neu gemacht hat. Immerhin betraf das auch ein paar Zongzi meiner Schwägerin. Die kommt nämlich aus der Provinz Heilongjiang, in der man die Zongzi viereckig faltet. Sie musste die Pyramidenform also auch erst lernen …


Die Zongzi werden gefüllt (hier falsch gewickelt von mir)

Während ich mit meiner Schwiegermutter und meiner Schwägerin die Zongzi zubereitet habe, hat mein Schwiegervater schon mal den Wok mit Wasser gefüllt, in dem die fertigen Zongzi gekocht werden, bis der Reis im Inneren gar ist.


Die Zongzi sind fertig zum Verzehr (die hässlichen, aus denen die Füllung rausschaut, habe wohl ich gemacht)

An den nächsten Tagen kann man die Zongzi mit dem Dämpfer noch mal aufwärmen. Zum Essen einfach die Schnur abwickeln (die meine Schwiegermutter aufhebt, um sie beim nächsten Mal wiederzuverwenden) und den Reisklumpen aus den Blättern holen.


Guten Appetit!

Warum isst man Zongzi zum Drachenbootfest?

Der Legende nach soll sich der Poet Qu Yuan in einem Fluss ertränkt haben. Seine Bewunderer suchten den Fluss mit Booten nach ihm ab (der Ursprung der Drachenbootrennen). Als sie seine Leiche nicht finden konnten, warfen Leute in Blätter eingepackte Reisklumpen ins Wasser. Das sollte die Fische davon abhalten, den Poeten anzufressen.

Aus dieser Anekdote heraus sollen später die Zongzi-Rezepte entstanden sein, von denen es heute unzählige Varianten gibt. Das Rezept meiner Schwiegermutter gehört übrigens zu den schlichtesten.

Habt ihr schon mal Zongzi gegessen? Wie schmecken Sie euch?

Advertisements

7 Gedanken zu “(K)ein Rezept für Zongzi zum Drachenbootfest

  1. Die Zongzi-Blätter sehen stark nach den Blättern aus, die ich aus Thailand für das Einwickeln von Klebreis kenne. Es werden wohl Bananenblätter sein.

    1. Kann natürlich auch sein. Bananenblätter hatte ich zuerst ausgeschlossen, weil ich dachte, die wären viel breiter. Aber wahrscheinlich gibt’s da auch verschiedene …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s