Wie Pao-Pao zu seinem Namen kam

Pao-Pao, Katze

Alles für die Katz #3

Als meine Kollegin den kleinen Kerl von der Straße aufgelesen hatte, brauchte sie beim Tierarzt spontan einen Namen. Ihr kam als erstes das spanische Wort für »rot« in den Sinn. Also hieß der Kater von nun an Rojo.

Mir war jedoch gleich klar, dass das nicht sein endgültiger Name sein würde. Das rollende R, das heisere spanische J – das krieg ich nicht hin, schon gar nicht in einem deutschen Satz mit ansonsten deutscher Aussprache. Die Chinesen taten sich bei der Aussprache sogar noch schwerer. Ich wartete also auf eine Eingebung, die ich auch prompt bekam. Immer öfter, wenn ich die Katze ansprach, rutschte mir ein »Pao-Pao« raus.

Wer ist eigentlich Pao-Pao?

Pao-Pao war ein ca. sechs Monate alter, weißer Straßenkater, den dessen Besitzer auf dem Campus einer Highschool ausgesetzt hatten, weil er bei ihnen immer auf dem Sofa und dem Bett schlafen wollte. Der Kater war schnell in das Rudel Straßenkatzen integriert, das bereits auf dem Campus wohnte. Die zutraulicheren Katzen, u.a. der weiße Pao-Pao, trauten sich abends an den Zaun und holten sich Streicheleinheiten ab – auch von mir, denn die Schule liegt auf meinem Arbeitsweg. Eigentlich warteten die Katzen auf eine alte Frau, die zweimal täglich vorbeikam, um die Tiere zu füttern. Über sie erfuhr ich, dass Pao-Pao dringend eine neue Bleibe bräuchte. Ich wollte ihn eigentlich holen, aber bis ich endlich so weit war, war Pao-Pao verschwunden und wurde nie wieder gesehen.

Das war vor knapp zwei Jahren. Pao-Pao habe ich nie vergessen und so tauchte der Name immer wieder aus dem Unterbewusstsein auf, wenn ich mit meinem roten Kater sprach. Deshalb benannte ich Rojo kurzerhand in Pao-Pao um. Mein Pao-Pao ist also eigentlich Pao-Pao II.

Der Name Pao-Pao

Pao-Pao ist übrigens ein 0815-Haustiername in China. Auch Hundebesitzer habe ich ihre Tiere schon so rufen hören. 跑 (pǎo) bedeutet »laufen«. Passt zum Kater, denn wenn der seine aktiven Phasen hat, wuselt er ganz schön durch sein Reich.

Das ist mein Beitrag zum Projekt von Kalle bloggt.

Advertisements

10 Gedanken zu “Wie Pao-Pao zu seinem Namen kam

  1. Das ist eine schöne Geschichte! 😀
    Ich habe mal einen asiatischen Kater betreut der Nus-Nus hieß. Ich weiß nicht mehr aus welchem Land er mitgebracht wurde. Er war auch ein geretteter Straßenkater. Anscheinend ist das Doppelte des Namens nicht ungewöhnlich. Sagt Dir der Name „Nus-Nus“ etwas?
    LG Susanne

    1. Hallo,

      diese Silbendopplung nutzt man (hier in China) gern als Spitzname. Dann klingt einfach jeder Name süß 😉
      Nus-Nus ist mir noch nicht untergekommen. Das sind auch keine chinesischen Silben. Vielleicht ein Dialekt oder eine Sprache aus dem südostasiatischen Raum?

      Viele Grüße
      Shaoshi

      1. Schade… Das kann aber sein. Nus-Nus Besitzerin war Einkäuferin einer Modefirma und lebte einige Jahre in Asien. Wo weiß ich leider nicht mehr. Ich fand den Namen Nus-Nus total süß! Nus-Nus war aber eher eine Persönlichkeit. Er mochte nicht jeden.
        LG Susanne

  2. Hallo Shaosi,

    Pao Pao klingt viel schöner als Rojo, obwohl dies natürlich ein rassiger Name ist. Dieser sollte jedoch von einer Spanierin mit der entsprechenden Lautmalung gerufen werden, dann passt er vorzüglich. Aber eine schöne Geschichte, und den weissen Pao Pao sehe ich bildlich vor mir. Klasse, dass du Rojo an Erinnerung an ihn, nun so getauft hast! Unser Kater heisst Tamai, und es bedeutet „das Leuchten der aufgehenden Sonne im Morgentau“ – und wenn er am morgen auf dem Balkon in der Sonne sitzt, trifft es hundertprozentig zu 🙂
    Ganz herzlichen Dank für deinen Beitrag, und ich bin gespannt, was du uns noch alles von Pao Pao berichten wirst,

    liebe Grüsse kalle

  3. Hallo Shaoshi,
    nicht nur ein feiner Name ist das, das ist auch eine ganz besonders schöne Katze.
    Ein ganz wunderschönes Portrait hast Du gemacht. Ich bin schon gespannt auf die „Ganzkatzenkörperaufnahme“! 😉
    Liebe Grüße
    moni

  4. Also mir gefällt der Name Rojo, soweit ich weiß spricht man das j als ch aus also „Рохо“ Rocho?

    Klingt auch besser als Красный…

    Also ich würde meine Katze Rapidka nennen. По-русском: „Рапидка“

    1. Genau, das spricht man Rocho aus. Wer kein Spanisch kann, weiß das aber normalerweise nicht, und Chinesen z.B. tun sich auch mit dem rollenden R schwer. Da ist Pao-Pao um einiges einfacher. Chinesen wissen gleich, was Sache ist, und alle anderen können es auch nicht falsch aussprechen 😉

      Warum Rapidka? Ist das ein typischer Haustiername oder hat das eine bestimmte Bedeutung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s