Neulich … (1)

Neulich

  • Seit mehreren Wochen kämpfe ich wenig erfolgreich gegen eine Pollen-Allergie / Erkältung / Nasennebenhöhlenentzündung an. Deshalb war es in letzter Zeit auf dem Blog ein bisschen ruhiger. Internetprobleme haben allerdings auch ihren Teil beigetragen. Und das Wetter. Der so poetisch klingende »Pflaumenblütenregen« bedeutet halt auch nichts anderes als tagelanges Scheißwetter.

  • Unsere Internetprobleme haben ganz neue Ausmaße angenommen. Zehn Minuten am Stück online zu sein ist wie ein Hauptgewinn. Aber meistens freue ich mich ja schon, wenn ich wenigstens sehen kann, dass ich neue E-Mails bekommen habe (auch wenn ich sie meistens nicht öffnen kann).

  • Ich hätte keinen China- sondern einen Klo-Blog machen sollen! Mein zwei Jahre alter Artikel zum Thema wird jedenfalls immer noch täglich mehrmals ergoogelt. Deshalb habe ich ihn ein bisschen aktualisiert: 24 Survival-Tipps für chinesische (Damen-)Toiletten

  • In unserem momentanen Lieblingsrestaurant in der Dingxi Lu hat fast die komplette Belegschaft gewechselt, nachdem sie geschlossen andernorts besser bezahlte Arbeit gefunden hat. Leider schloss das auch den Koch ein. Jetzt ist mein liebster Knusperfisch gar nicht mehr knusprig frittiert, sondern trieft vor Fett. Immerhin: Wenn man bei der Bestellung betont, dass der Fisch unbedingt ganz lang und ganz knusprig frittiert werden soll, schmeckt er wieder fast wie früher!

  • Eine Katze ist zuverlässiger als jede Kakerlakenfalle. Pao-Pao fängt fast jeden Tag eine (und zerbeißt sie mit Vorliebe auf dem Bett …). Einerseits freue ich mich, dass der Kater so gründlich ist, andererseits: bedeutet das, dass ohne Katze auch so viele Kakerlaken in unserer Wohnung lebten und vielleicht nachts, wenn wir schliefen, zu uns ins Bett …?

  • Warum haben wir erst jetzt entdeckt, dass der Zhongshan-Park auch im Dunkeln einen Spaziergang wert ist? Dann sind das viele Grün und die kleinen Wege romantisch beleuchtet. Schade, dass der Park schon um 21 Uhr schließt.

  • Chinesische Schüler haben letztens ihren Gaokao geschrieben (das »chinesische Abitur«). Die Stadt war mal wieder im Ausnahmezustand und hat extra Schilder aufgehängt, die das Hupen in der Nähe von Schulen verboten haben. War schon merkwürdig, einmal ohne Lärm die Straße entlang zu gehen. Inzwischen ist der Gaokao geschrieben und die Schilder sind wieder abgeschraubt. Was die Schüler für Prüfungsaufgaben bearbeiten müssen, gibt es auf 21China zu lesen.

  • Ich habe das Shanghai Film Festival lethargisch an mir vorbeiziehen lassen und vom Gay Film Festival zu spät erfahren (das ich wahrscheinlich auch lethargisch an mir hätte vorbeiziehen lassen).

  • Anfang Juni haben wir fürs Drachenbootfest traditionelle Zongzi gemacht. Ich dachte eigentlich, dass wir die letzten endlich gegessen hätten, als ich heute im Tiefkühlfach noch einen ganzen Sack voll entdeckt habe. Den hat uns wohl meine Schwiegermutter eingefroren, damit wir nie mehr ohne Zongzi dastehen.

  • Meinem Blog könnt ihr jetzt auch über Bloglovin folgen. Weiterhin geht es natürlich auch über das E-Mail-Abo, das euch rechtzeitig informiert, wenn ein neuer Artikel erscheint, oder per RSS-Feed.

Advertisements

3 Gedanken zu “Neulich … (1)

  1. Haha, dass die Klostory so oft gegoogelt wird ist aber auch nicht verwunderlich; für deutsche verhältnisse (europäische kann man ja auch nicht sagen), sind die klos schon gewöhnungsbedürftig. das schlimmste was ich je erlebt habe, war das dixi auf dem festival in peking.. ich wusste nicht, dass man diese toiletten auch in dixiversion hinbekommt; gott sei dank gab es reichlich bier um den umstand nicht ganz zu erfassen 😀

      1. doch.. hockklo im dixiformat am ENDE des festivals.. dann kannste nämlich nicht mehr hocken… da lernste als frau im stehen pinkeln 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s