Zhongshan-Park – Grüne Oase mit Charakter

In Shanghai gibt es relativ viele Parks. Einige sind allerdings winzig und kaum als Park zu bezeichnen, andere sind nicht besonders groß, aber ganz nett (Jing’an-Park), wieder andere sind riesig, dafür absolut langweilig (Century Park). Der Zhongshan-Park in Changning, der größenmäßig irgendwo dazwischen liegt, ist mir der liebste. Durch die vielen verschlungenen Wege wirkt er größer als er eigentlich ist und bietet immer wieder Neues zu entdecken – und sei es nur, weil die Gärtner gerade wieder die Beete neu gemacht haben.

Park mit Vergangenheit

Ursprünglich war der Park der Garten eines Engländers, der 1914 als »Jessfield Park« für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. 1944 wurde er zu Ehren Sun Yat-Sens in »Zhongshan Park« umbenannt und im Laufe der Zeit immer wieder umgestaltet und vergrößert.

Dieses Jahr feiert der Park also sein 100-jähriges Bestehen. Für Shanghaier Verhältnisse ist das schon richtig alt. Aus diesem Anlass wurde er letztes Jahr langwierig (und lästigerweise) renoviert. Wir erinnern uns:

Parkspaziergang auf Chinesisch
Zhongshan-Park, 2013: Die Mauer muss weg!

Zum Glück wurde der Park durch die Umgestaltung nicht verschandelt. Hauptsächlich die Wege wurden neu gemacht, ein paar neue Sitzgelegenheiten aufgestellt und der Park in einer Ecke etwas vergrößert. Er wirkt immer noch wie ein Ort mit Geschichte. Selbst die uralten Steinbänke stehen noch.


Pavillon mit Statuen, der noch aus der Zeit der Europäer stammt

Mehr als langweilige Wiesen

Heute gibt es in dem üppig bewachsenen Zhongshan-Park mehrere Teiche, eine große Wiese für Picknicks und Spiele, einen Platz zum Tanzen und an einem Ende sogar mehrere Fahrgeschäfte wie Karrussells, Autoscooter und ein Piratenschiff. Auch ein paar Imbissstände, ein Café mit kleiner Kunstausstellung und ein Restaurant befinden sich im Park. Seit der Renovierung gibt es außerdem ein ziemlich sinnfreies Kommunistenmuseum zu belächeln. Im Park wächst übrigens auch die älteste Platane Chinas (1866 gepflanzt). Na, wenn das kein Highlight ist!

Gemischte Klientel

Vormittags ist im Park nicht viel los. Hauptsächlich alte Menschen pilgern dann für ihre Morgengymnastik und Tai Chi-Übungen in den Park. Nachmittags wird gemeinsam gespielt, musiziert oder gesungen, abends sind viele Spaziergänger und Jogger unterwegs.

Am Wochenende kann es an schönen Tagen ganz schön voll werden, wenn dann von Familien über Liebespaare alles in den Park drängt, was nicht arbeiten muss. Ein »ruhiges« Plätzchen findet man trotzdem immer irgendwo.


Anwohner kommen zum Spielen von Mahjongg, Karten oder Schach zusammen

Flora und Fauna

Im Park leben auch viele Tiere. Tags singen die Vögel, nachts quaken die Frösche, im Sommer geben außerdem Zikaden ihr ohrenbetäubendes Stelldichein. Neben ein paar Straßenhunden lebt hier auch ein ganzes Rudel herrenloser Katzen (siehe auch Die Streuner vom Zhongshan-Park), wie zum Beispiel dieses Kleine hier:

Irgendwas blüht immer – dafür sorgen schon die vielen Gärtner, die ständig irgendwelche Beete umräumen:

Und Blumen finden auch die vielen Schmetterlinge gut:


Jahrelanges Warten hat sich gelohnt! Endlich ein einigermaßen passables Foto von den großen, schwarzen Schmetterlingen (Ritterfalter?), die in Shanghai und Nanjing herumschwirren (dass die aber auch nie still halten können!).

Jederzeit gut

Im Frühling lockt der Park mit seinen vielen Blüten (siehe Frühling in Shanghai), im Sommer als grüne Oase. Selbst an einem nebligen Wintertag strahlt der Park eine interessante, fast mystische Atmosphäre aus mit seinen verlassenen Fahrgeschäften und den knorrigen, kahlen Bäumen. Im Dunkeln ist der Park ebenfalls sehenswert, ja beinahe märchenhaft (demnächst mehr dazu). Ein Besuch lohnt sich also immer.

Anfahrt

Metro-Linie 2, 3 oder 4 bis »Zhongshan Park«.

Öffnungszeiten: 5 Uhr – 21 Uhr (im Sommer), 6 Uhr – 21 Uhr (im Winter), Eintritt frei.

Hunde und Fahrräder sind verboten.

Mehr zum Zhongshan-Park


Das war ein Beitrag zur Aktion »Zeig uns deine Stadt«. Jeden Monat rufen die Shootingqueens zu einem neuen Thema auf. Für Mai lautete es Grüne Oasen (ja, ich bin ein paar Monate zu spät …).

stadtlogo1

Advertisements

7 Gedanken zu “Zhongshan-Park – Grüne Oase mit Charakter

  1. Das ist sehr interessant und tolle Fotos hast Du gemacht! 😀
    Ein sehr schöner Parkt ist das! Was ist mit dem Straßenhunden? Kümmert sich jemand um die Tiere? Den großen großen schwarzen Schmetterling habe ich live im Schmetterlingspark Friedchisruh in der Nähe von Hamburg gesehen. Da flattern einige Exoten im Treibhausklima rum! *schwitz*;-)
    LG Susanne
    PS: Machst Du auch Tai Chi?

    1. Danke!
      Die Hunde werden immerhin gefüttert … Und nein, ich mache (noch?) kein Tai Chi, aber manchmal schau ich ganz gern zu. Ist so beruhigend 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s