Mondfest – Nicht nur für Mondanbeter

Mondfest in China

Am 27. September 2015 feiern wir in China das Mondfest oder auch Mittherbstfest. Wie wird das zweitwichtigste Familienfest in China gefeiert? Was sind Mondkuchen? Und was macht eigentlich ein Hase auf dem Mond?

Schon seit Wochen stapeln sich in den chinesischen Supermärkten Berge an Mondkuchen. Selbst das Starbucks-Merchandise ist längst angepasst – die käuflich erwerbbaren Becher sind jetzt mit Hasen und Monden verziert. Diese typischen Symbole verraten: Das Mondfest ist nicht mehr weit! Dieses Jahr fällt es auf den 27. September.

中秋节 (zhōng qiū jié; Mitte + Herbst + Fest) – Das Mittherbstfest

Das Mondfest oder auch Mittherbstfest findet traditionell am 15. Tag des 8. Mondmonats statt und wird in China als großes Familienfest (sprich Fressgelage) zelebriert. Auch in vielen anderen asiatischen Ländern hat es Tradition.

Seine Wurzeln reichen gut 3000 Jahre zurück, als man bereits im Frühling der Sonne und im Herbst dem Mond opferte, um von guten Ernten zu profitieren. Allerdings etablierte sich das Mondfest bzw. Mittherbstfest erst in den letzten Jahrhunderten zu dem wichtigen Fest, das es heute in China ist.

嫦娥 – Chang’e, die Schönheit auf dem Mond

Das Fest geht auf eine Legende zurück, die in vielen Varianten besteht. Chinesen erzählen mir meistens die romantische Version. In dieser will ein Dieb vom Bogenschützen Hou Yi (后羿) eine Unsterblichkeitspille stehlen. Chang’e (嫦娥), Hou Yis wunderschöne Frau, möchte das verhindern und schluckt die Pille selbst. Daraufhin wird sie zusammen mit einem weißen Hasen (dem „Jadehasen“ (玉兔,yùtù)) auf den Mond verbannt.

Einmal im Jahr, wenn der Mond der Erde am nächsten steht, haben Hou Yi und Chang’e die Möglichkeit, sich zu sehen. Deshalb nutzten früher viele getrennte Liebespaare die Nacht, um »gemeinsam« den Mond zu betrachten und sich so näher zu fühlen. (Als ich vor Jahren in Deutschland und Herr M. in China weilte, klappte das aber wegen der Zeitverschiebung nicht. Fernbeziehungen in Zeiten der Globalisierung sind eben doch noch mal was anderes.)

玩月 (wán yùe, spielen + Mond) – Den Mondschein bewundern

Auch heutzutage machen noch viele Leute Nachtspaziergänge, um den Mond zu beobachten und dabei gemeinsam Mondkuchen zu essen.

Dekadenz deluxe: Einige Chinesen flogen letztes Jahr sogar extra nachts mit dem Flugzeug von Shanghai nach Peking, nur um dem Mond über den Wolken etwas näher sein zu können (im Gepäck entsprechendes Foto-Equipment und ein CCTV-Fernsehteam, versteht sich).

Auch in der chinesischen Sprache findet der Mond Verwendung. Was der Mond mit Veränderung zu tun hat und warum Suff im Mondschein tödlich sein kann, findet ihr hier: Leben Chinesen eigentlich hinter dem Mond?

Bis der Ranzen spannt

Der wichtigste Punkt des Mondfests ist allerdings das Fressgelage, zu dem die ganze Familie zusammenfindet. Dafür haben in China viele Leute eine Woche frei (in der „Goldenen Woche“ fallen das Mondfest und der Nationaltag zusammen).

So finden auch wir uns fast jeden Herbst bei meinen Schwiegereltern in Nanjing wieder. Und wenn nicht, kommen sie eben mit einem ganzen Berg an selbstgezogenem Gemüse nach Shanghai, so wie im letzten Jahr. Mit den für das Mondfest typischen Krebsen (haben da gerade Saison und repräsentieren den Mond), Lotuswurzeln (haben ebenfalls Saison) und anderen Köstlichkeiten reizten sie das Limit unseres potthässlichen Esstisches aus.

Die ganze Familie kam letztes Mal übrigens nicht zusammen. Mein Schwager weilte zu der Zeit in Japan. Er bekam aber eine symbolische Essschale auf den Tisch gestellt und konnte per Video-Konferenz live dabei sein.

Mondfest-Gelage
Mondfest-Gelage für fünf

月饼 (yuèbǐng, Mond + Gebäck) – Mondkuchen

Kein Mondfest ohne Mondkuchen! Die traditionellen Küchlein sind so wichtig, dass sogar Hongkongs/Chinas ganz Großen (allen voran die Schauspieler/innen Eric Tsang und Kelly Chen) auf Bussen und an U-Bahnhöfen besonders edle Exemplare in die Kamera halten.

Die Mondkuchen symbolisieren u.a. ein Opfer an den Mond und existieren in den unterschiedlichsten Varianten. Meine Schwiegereltern schwören etwa auf die Küchlein mit herzhafter Füllung und extrem mürbem, öligem Äußeren – genau die, die ich überhaupt nicht leiden kann.

Ich mag lieber diese Mondkuchen: Sie haben einen weichen Teigmantel, der am ehesten einem westlichen Marzipanplätzchen ähnelt. Die Füllungen reichen von süß über herzhaft, salzig oder vegetarisch bis hin zu fleischig. Hippe, neue Kreationen können sich – wie letztes Jahr im Staatsfernsehen präsentiert – schon mal als Schokoküchlein mit Rindfleischfüllung entpuppen. Na ja. Viele Mondkuchen haben jedoch eines gemein: ein eingearbeitetes, festes Eigelb, das den Mond symbolisieren soll.

Mondkuchen zum Mondfest, China
Lecker: Mondkuchen mit süßer Dattelmarmelade (枣泥, zǎo ní)

Am liebsten esse ich übrigens Mondkuchen mit einer Nuss-Sonnenblumenkern-Mischung, aber einen solchen zu bekommen ist schwierig. Man kauft die Mondkuchen nämlich nicht für sich selbst, sondern meist als Geschenk für andere. In den Supermärkten können sie einzeln gekauft oder in überteuerten Geschenkboxen erworben werden. Auch viele Firmen schenken ihren Mitarbeitern so eine Box.

Wer Chinesisch kann, ist klar im Vorteil: die Schriftzeichen, die sich oft auf den Mondkuchen finden, sind nicht nur zur Zierde da, sondern verraten meistens auch, welche Füllung sich in den Küchlein versteckt. Für alle anderen wird so ein Biss in einen Mondkuchen schnell zum Glücksspiel. Denn was man sich als süß erhofft hat, enttäuscht nicht selten mit etwas Herzhaftem.

Mondkuchen
Drei von den guten: Auf den Mondkuchen steht 豆沙 (dòushā) – (Rote-)Bohnenpaste

Viele Traditionen

Jede Region hat am Mondfest ihre eigenen Traditionen, die im Staatsfernsehen groß für diejenigen vorgestellt werden, die keine Lust darauf haben, für Gesang, Tanz oder Straßenfeste mit süßen Leckereien extra das Haus zu verlassen. Meine Schwiegereltern schwenken da allerdings schnell zu ihrer aktuellen Lieblingsseifenoper um. Im Kreis der Familie gegessen haben wir ja, Thema erledigt.

Fazit

In China gibt es also keinen Mann im Mond, sondern eine Frau (nach der die erste chinesische Raumsonde benannt worden ist) und natürlich einen Hasen.

Auch heute noch kennt jeder Chinese mindestens eine Variante der Legende. Auch das Mondfest an sich ist immer noch eine wichtige Familienfeier und kommt gleich nach dem Frühlingsfest. Für dieses Jahr haben sich meine Schwiegereltern auch schon angekündigt.

中秋节快乐!
zhōng qiū jié kuài lè!

Frohes Mittherbstfest!

Habt ihr schon mal Mondkuchen gegessen? Wie schmecken sie euch?

Advertisements

26 Gedanken zu “Mondfest – Nicht nur für Mondanbeter

  1. Solche Informationen hätte ich vor meinen Chinareisen gebrauchen können. Doch viel leicht waren es ja nicht die letzten….
    Freue mich schon auf Deinen nächsten Beitrag.
    Gutes Essen war in meiner Zeit mit den Geschäftspartnern sehr wichtig, um sich besser einander zu verstehen. Hot Pot oder Fisch aus dem Aquarium waren unvergesslich, Mc Donalds aus der Tüte zum Vergessen, doch 2007 schon unaufhaltsam.

      1. Eine grosse Familie in Deutschland und wenig Geld, da momentan ohne Job. Aber auch die langen Flugreisen bei wenig Beinfreiheit sind erschwerend, wenn es nicht dienstlich sein muss. Aber der gute Rotwein konnte die Zeit im Stehen oder Laufen verkürzen. Die Kosten sind also aktuell die große Hürde. 😩

      2. Das ist wirklich ein Problem. Noch dazu werden die Flüge auch immer teurer (oder kommt mir das nur so vor?).

        Viel Erfolg bei der Jobsuche!

  2. Die (oder ähnliche) Küchlein gibt’s hier auch (in China Town z.B. 😉 ) und ich liebe sie! 😀 Da die Japaner ja sowieso ihre halbe Kultur von den Chinesen geklaut haben, wird hier natürlich auch das Mondfest gefeiert, es ist aber bei weitem nicht so opulent und ich habe es komplett verpasst.

    1. Danke. Wie hast du das Fest denn hier erlebt?

      Wenn du meinst, wann ich wieder nach Shanghai komme: Ich bin da, immer eigentlich. Habe das Land seit fast drei Jahren nicht verlassen 😀

  3. Bei den Krebsen sticht die weis-blaue Schnur förmlich ins Auge … ist aber kein münchner Rezept, oder?? 😀

  4. Ich hatte letztes Jahr beim Chinesisch-Kurs einen von der Lehrerin bekommen. Ich weiß gar nicht mehr, ob der süß oder herzhaft war – ich hab hauptsächlich das Eigelb geschmeckt und fand den Rest so widerlich. Da musste ich mich so zusammenreißen, den nicht einfach auszuspucken. Dieses Jahr habe ich mich immer noch nicht an einen ‚rangetraut. Auch wenn ich eigentlich WEISS, dass es viele verschiedenen gibt. Dabei habe ich bei Starbucks (die gibt’s ja echt überall, diese Kuchen!) in einer Broschüre gesehen, dass e die ja sogar mit Blaubeer und so gibt.

    1. Ich glaube, in Deutschland schmecken die auch nicht, weil sie nicht frisch sind. Wenn das Eigelb dann schon so eingetrocknet ist und das Außenrum so zäh, mag ich das auch nicht.

      Bei den Starbucks-Dingern kannst du bestimmt bedenkenlos zugreifen. Die wirken schon sehr untraditionell 😉

  5. Hallo Tanja,

    ich habe gestern deinen Blog entdeckt und finde ihn toll und sehr informativ 🙂

    Ich finde die Mondkuchen je nach Geschmacksrichtung sehr lecker. Dass die Schriftzeichen ein Hinweis auf den Inhalt sind, war mir bis gerade gar nicht klar, ich dachte immer, dass es irgendwelche Sprüche oder Redewendungen sind, die bestehen ja häufig auch nur aus 4 Zeichen. Einen hatte ich mal fotografiert, 莲蓉纯正 ist darin enthalten gewesen, wie ich gerade entschlüsseln konnte. Ich glaube das war der leckere, wo kein Eigelb drin war. Dem Eigelb kann ich irgendwie nicht so viel abgewinnen. Diese süße Bohnenpaste finde ich auch total lecker 🙂

    Viele Grüße nach Shanghai,
    Alexandra

    1. Hallo und willkommen auf meinem Blog!

      Manchmal steht auf den Mondkuchen auch der Name der Firma, hilft also auch nicht immer weiter 😉

      Der von dir fotografierte Mondkuchen müsste einer mit Lotussamen o.Ä. sein, jedenfalls eine Sorte, die ich auch mag. Auf das Eigelb kann ich auch immer ganz gut verzichten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s