Zahlen in China: Die Eins, der Bus und das Postamt (Magic Letters)

Zahlen in China, Blog-Serie

Soeben stecke ich mitten in den Vorbereitungen zu einer Blog-Serie über Zahlen in China. Da verrät Paleica das neue Thema des »Magic Letters«: Eins. Das passt ja perfekt! Warum ich dafür Fotos von einem Tempel, einem Postamt oder einem Reisebus benutzt habe? Die Erklärung gibt es nach dem Cut.

Die Eins als Zahl

Obwohl die Eins nicht gerade die interessanteste Zahl in China ist, wird sie doch sehr häufig gebraucht. Noch dazu ist sie das einfachste chinesische Schriftzeichen, das es gibt:


(yī)

Analog funktionieren die Zwei und die Drei, die dann aus zwei bzw. drei Strichen übereinander bestehen. Weil sich die Eins so ziemlich leicht manipulieren lässt, findet man zum Beispiel auf Geldscheinen ein komplizierteres Zeichen (mit identischer Aussprache) für die Zahl:

Eins auf chinesischen Geldscheinen
壹 (yī) – Die Eins auf chinesischen Geldscheinen (hier: 1 Yuan)

Auch bei der Aussprache ist die Eins oft nicht eindeutig. Deshalb sagt man vor allem bei Telefonnummern statt lieber yāo (幺).

Im chinesischen Internet kommt der Eins noch einmal eine ganz andere Bedeutung und Verwendung zu. Dazu werde ich aber einen eigenen Artikel schreiben.

Die Eins im chinesischen Sprachgebrauch

Kaum eine Zahl wird im Chinesischen so oft benötigt wie die Eins. Unzählige Ausdrücke, Redewendungen und Sprichwörter werden mit Hilfe der Zahl gebildet, die für Philosophen auch gern für Anfang und Stärke steht.

Floskeln wie 一点点 (yīdiǎndiǎn), ein bisschen, oder 一下 (yīxià), mal, braucht man täglich. Aber auch komplexere Ausdrücke gibt es zu Hunderten. Hier sind ein paar Beispiele:

Longhua-Tempel, Shanghai
Anstehen im Longhua-Tempel, Shanghai

In diesem Bild vom Longhua-Tempel in Shanghai verbirgt sich gleich mehrmals die Eins. Ist es der Wächterlöwe? Nein, denn der steht vor buddhistischen Tempeln hauptsächlich in Paaren, um das Schlechte fernzuhalten (wobei … ein Paar = 一​双, yī shuāng).

Die Eins steckt im Datum: In Shanghai ist es Tradition, am 1. Januar in einem Tempel (z.B. dem Longhua-Tempel) mit Räucherstäbchen um ein gutes neues Jahr zu bitten.

Im Chinesischen werden die Monate mit Zahl + Monat angegeben. So ist der Januar nichts anderes als 1 + Monat, also 一月 (yī yuè). Der erste Januar wird zu 1 + Monat + 1 + Tag: 一月一日 (yī yuè yī rì). An diesem Datum ist auch das Bild im Tempel entstanden.

Wo findet sich die Eins noch? In der Schlange. Auf dem Foto stehen die Leute an, um nacheinander in die Tempelhalle zu gelangen.

一一 (yīyī)
1 + 1 = nacheinander, einer nach dem anderen

(Es gibt übrigens auch einen sehenswerten taiwanesischen Film von Edward Yang mit diesem Titel.)

Ein-Kind-Politik

一孩政策 (yīháizhèngcè)
1 + Kind + Politik + Strategie = Ein-Kind-Politik

In den letzten Jahrzehnten durften chinesische Paare nur ein Kind in die Welt setzen. In einigen Teilen Chinas geschah dies leider sehr zum Nachteil der Mädchen. Denn ein Sohn gilt in vielen Familien bis heute als wertvoller als eine Tochter.

Inzwischen werden die Regelungen gelockert. So darf zum Beispiel ein Ehepaar, das aus zwei Einzelkindern besteht, zwei Kinder haben. Auch Bauern in armen Regionen, die auf einen Stammhalter angewiesen sind, bekommen noch eine Chance.

(EDIT: Nächste Woche gibt es einen ausführlicheren Artikel zum Thema.)

Postamt in Nanjing, China

耳目一新 (ěrmùyīxīn)
Ohren + Augen + 1 + neu = alles als neu und aufregend empfinden

Als ich zum allerersten Mal in China gewesen bin, empfand ich hier wirklich noch alles als neu und aufregend – zum Beispiel dieses Postamt am Stadtrand von Nanjing, in dem man sehr viel Geduld brauchte. (Inzwischen ist es mit dem Rest des Viertels abgerissen.)

Reisebus in Nanjing, China

Dieser Reisegesellschaft kann man wohl nur eines wünschen:

一路平安 (yīlùpíng’ān)
1 + Weg + friedlich + friedlich = Gute Reise!

Ausblick

Das waren ein paar – zugegeben willkürliche – Beispiele zur Zahl eins. Mehr zur Symbolik und Benutzung der chinesischen Zahlen im Internet und Real Life gibt es demnächst. Dann gehen wir auch den wichtigen Fragen nach: Wie zählt man richtig? Welche Zahlen bringen Glück bzw. Unglück? Und wie kann man jemanden mit Zahlen beschimpfen?

Welche Ausdrücke mit der Eins gefallen euch?

Das ist mein Beitrag zum Fotoprojekt »Magic Letters« von Paleica. Das Thema war E – Eins. Wollt ihr auch mitmachen? Dann schaut für genauere Informationen bei Paleica vorbei (Klick aufs Logo).

Magic Letters

Advertisements

44 Gedanken zu “Zahlen in China: Die Eins, der Bus und das Postamt (Magic Letters)

  1. Ein wirklich schöner Beitrag!

    Mir gefällt vor allem der Ausdruck: yīlùpíng’ān
    Ist einfach sehr positiv. Außerdem mag ich das Bild dazu.

    Ein weiteres Bild gefällt mir auch, das des einzelnen Mädchens. Es erinnert mich an einen Beitrag von mir: https://cinnamon2go.wordpress.com/2012/02/19/shanghai-sehen-2-kinder/
    Aber leider ist der Begriff dazu nicht so schön. Viele meiner chinesischen Freunde und Bekannten leiden sehr unter der Ein-Kind-Politik. Doch anders, als du es beschrieben hast, wollen einige lieber noch ein Mädchen anstatt einen Jungen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten meiner Freunde in Shanghai leben und da schon etwas gleichberechtigter denken.

    Ich bin schon gespannt, was bei den anderen Zahlen folgt! 🙂
    Die Vier interessiert mich besonders, v.a. da wir Europäer der Vier viel wohlwollender gegenüberstehen. 😀

    Liebe Grüße,
    Anna

    1. Danke.

      Mir hat mal eine Shanghaierin erzählt, warum die hier lieber Mädchen haben: Wer einen Sohn hat, sollte ihm bei der Hochzeit eine Wohnung schenken. Da hat man es mit einer Tochter einfacher: für die braucht man nur einen reichen Mann 😉

      Und wer schon einen Sohn hat, der wünscht sich als nächstes scheinbar tatsächlich lieber ein Mädchen. Meine Schwiegereltern hätten auch gern noch eine Tochter gehabt, ging aber nicht, weil dann gerade die Regelung in Kraft trat … Aber ein Stammhalter muss schon sein …

      Aber generell ist das natürlich nicht schön mit der Ein-Kind-Politik. Dazu könnte man eigentlich auch einen ganzen Text schreiben als nur meine paar Zeilen. Mal schauen, was du dazu geschrieben hast.

  2. Wieder ein interessanter Beitrag. Das Zeichen für das Zahlwort „eins“ wird also im Zusammenhang mit anderen Zeichen der wörtlichen Rede gebraucht und damit ein Zusammenhang hergestellt. Wenn ich es richtig verstehe, wird also das Zeichen für die Zahl eins als Bestandteil eines Wortes verwendet.
    Herzliche Grüße, Eberhard

  3. wow, ein toller, spannender und ausführlicher beitrag. gefällt mir SEHR gut. was mich interessieren würde: wie nimmst du als „außenstehender“ diese ein-kind-politik sache wahr? sind die menschen anders, wenn der großteil keine geschwister hat? und etwas, das mir grade aufgefallen ist, was ich nicht weiß: was passiert, wenn unerlaub ein zweites kind kommt?

    1. Schön, dass es dir gefällt 🙂

      Das ist eine schwere Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe … Kinder werden auf jeden Fall extrem verzogen … Ich finde schon, dass das mit den Einzelkindern Einfluss auf die Gesellschaft hat, aber ich finde schwer zu sagen, was davon auf die Einzelkinder und was auf die Kultur zurückzuführen ist. Es würde sich wohl wirklich lohnen, da mal was Größeres drüber zu schreiben …

      Zur zweiten Frage: Ich habe gehört, dass man eine ziemlich hohe Strafe zahlen muss, wenn ein unerlaubtes Kind kommt. Deswegen wird wohl auch ziemlich viel abgetrieben … Alles in allem keine schöne Situation …

      1. das wäre wirklich spannend. mich beschäftigt es halt deswegen, weil ich selber keine geschwister habe und deswegen mit der „einzelkindthematik“ auch oft konfrontiert bin. drum wäre das wirklich interessant. muss ich mal google bemühen, ob es dazu schon informationen gibt…

        ja das ist klar – das ist eigentlich schon sehr heftig.

  4. Ach jetzt erinnerst selbst du mich daran das ich dringen Hanja lernen muss 😉 , ne spaß beiseite die Zahlen sitzen auf jeden fall. Aber ich finde interessant das die Zahlen in so „Phrasen“ mit eingebaut werden, das wusste ich gar nicht.

  5. dürfen nicht mittlerweile auch Paare zwei Kinder haben bei denen nur eine/r von den beiden Einzelkind ist?

    1. Gut möglich. Das oben waren ja nur Beispiele und die Regelungen werden immer weiter gelockert.

      Aber wie schon in anderen Kommentaren gesagt, das Thema müsste man eigentlich ausführlich in einem eigenen Artikel behandeln und nicht in den drei Sätzchen oben 😉

  6. Liebe Shaoshi,
    meine Favoriten sind „Augen auf etc.) „neu und aufregend“ und natürlich die friedliche Reise!
    Ich habe den Eindruck, die Asiaten empfinden unsere Sprache sicher als grob, oder.

    Vielen lieben Dank für die wunderbare Einführung in die Sprache, mich fasziniert das alles sehr und ich würde es so gerne einmal selbst erleben, so richtig vor Ort.

    Ich freue mich schon auf weitere Arikel und schicke
    liebe Grüße ( 的問候 ) 😉
    moni

    1. Ja, da hast du Recht. Viele Chinesen empfinden die deutsche Sprache als zu oberflächlich und sachlich, sagt mein Mann 😉

      Was hält dich davon ab, mal nach China zu reisen?

  7. Cool, dass ich durch das Fotoprojekt jetzt sogar eine Einführung in die kleine chinesische Zahlenkunde bekomme… Bin mal auf die anderen Zahlen gespannt.
    Grüße
    Heike @Björklunda

  8. Xiè xie für diesen Beitrag! Viel mehr kann ich leider nicht mehr auf Chinesisch, aber wenn das so weit geht, dann kann ich bald die Zahlen. Irgendwie sollte man glaub die Zahlen 1 – 10 in allen wichtigen Sprachen der Welt können!

    Liebe Grüße, Marc

  9. Hey Shaoshi … ich hätt da auch noch eins mit der Eins 😉

    一样(的) yīyàng(de)
    = ebenso, gleich(wie), das selbe … (wörtlich: wie ersteres?!?)

    schon manchmal toll, was man mit wenigen Zeichen alles aussagen kann …

    LG 88

    1. Stimmt, den Ausdruck braucht man ja fast täglich, aber da hatte ich auf die Schnelle kein passendes Bild 😉

      Gut, dass du die 88 erwähnst. Die passt auch gut in die Zahlen-Serie!

  10. Tolle Idee mit der eins. Dieser andere Umgang mit Sprache ist spannend. Da merke ich, wie wenig ich von anderen Kulturen weiß.
    Mir gefällt am besten 1 + Weg + friedlich + friedlich = Gute Reise!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s