Es werde Licht! – Von Glatzen, Ampeln und Laternen (Magic Letters)

Licht, Chinesisch

Was haben Ampeln, Glatzen und Laternen gemeinsam? Und warum will ich keine Glühbirne sein? Ein Blick auf das Magic-Letters-Thema Licht auf Chinesisch.

要有光! (yào yǒu guāng) – Es werde Licht!

Im Chinesischen existieren zwei Schriftzeichen, an die man beim Begriff »Licht« als erstes denkt: 光 (guāng) und 灯 (dēng). Beide zusammen (灯光) bedeuten Licht, aber auch die einzelnen Bestandteile haben diese Bedeutung.

灯 (dēng) wird eher benutzt, wenn es um Lampen geht. 光 (guāng) hat mehr die Bedeutung von Lichtschein und Glanz, aber auch Ruhm, Ehre, nackt, nur, aufgebraucht und viele mehr. Das Zeichen kommt auch öfter in Vornamen oder Firmennamen vor, weil es so positive Bedeutungen hat.

Hier sind ein paar schöne Begriffe, die mit den Zeichen gebildet werden können:

红绿灯 (hónglǜdēng) – rot + grün + Lampe = Ampel

Eine Ampel regelt mit ihren grünen und roten Lichtern den Verkehr, zumindest in der Theorie. In der Praxis hat sie in China eher symbolischen Wert, auch wenn die Autofahrer seit der Einführung relativ harter Strafen inzwischen gemäßigter fahren als noch vor drei Jahren. Außerdem wird so eine Ampel gerne mal zweckentfremdet, zum Beispiel als Wäscheständer.

In vielen chinesischen Städten zeigen die Ampeln einen Countdown an, wie lange es noch bis zur nächsten Schaltung dauert. Eine praktische Sache!

rote Ampel in Nanjing, China
Rote Ampeln sind für Fußgänger in Nanjing auch dann kein Hindernis, wenn Autos kommen

灯笼 (dēnglóng) – Lampe + Käfig/Korb = Laterne, Lampion

Am Laternenfest (灯节), mit dem jedes Jahr das chinesische Neujahrsfest beendet wird, finden überall große Laternenausstellungen statt. Jedes Jahr versucht man, die Laternen des Vorjahrs mit neuen Motiven und noch spektakuläreren Leuchten zu übertrumpfen (ich berichtete).

Die klassischen roten Lampions sollten ursprünglich ein menschenfressendes Monster vertreiben, das einmal im Jahr aus den Bergen in die Dörfer kam. Denn das Vieh hatte Angst vor der Farbe Rot, vor Licht und vor Lärm. Heute sind die Laternen immer noch gern verwendete Zier (und auch die Neujahrsfeuerwerke haben überdauert).

rote Laternen zum Laternenfest, Nanjing, China

电灯泡 (diàndēngpào) – elektrisch + Licht + Blase = Glühbirne

Zwar werden Glühbirnen auch in China immer mehr durch Energiesparlampen ersetzt (falls im Wohnzimmer nicht gerade eine wahnsinnig angenehme Neonröhre hängt), aber man sieht sie noch.

Wenn man Glück hat, hängt im Bad über der Dusche eine Wärmelampe. Die macht das Zimmer nicht nur hell, sondern ersetzt im Winter die nicht vorhandene Heizung. In der neuen Wohnung haben wir wieder so eine Lampe. Viel nützen wird sie im Winter allerdings nicht. Weil an unserem Badfenster der Griff abgebrochen ist (das war schon so!), kann man das Fenster nicht richtig schließen. Und da der Spalt groß genug ist, dass Moskitos in die Wohnung kommen, dürfte auch kalte Luft reinziehen. Zum Glück steht uns ja erst noch der Sommer bevor (der übrigens auf sich warten lässt und nicht richtig in die Gänge kommt).

Die Glühbirne wird auch in einer Redewendung benutzt:

我不要当你们的电灯泡!
wǒ bù yào dàng nǐ men de diàn dēng pào!

»Ich will nicht eure Glühbirne sein!«

Und das bedeutet ganz einfach, dass man nicht das fünfte Rad am Wagen sein möchte.

Wärmelampe, China
Luxus im Badezimmer: Wärmelampe

光盘 (guāngpán) – Licht + Scheibe = CD

Was schillert in allen Regenbogenfarben des Lichts? Die Unterseite einer CD. Wenn das schon der chinesische Name suggeriert, ist es nicht verwunderlich, dass hier so eine glänzende Scheibe auch mal als Ersatz für ein fehlendes Rücklicht eingesetzt wird.

CD als Rücklicht, Shanghai, China
Viele Chinesen sind Pragmatiker

光头 (guāngtóu) – Licht/Glanz + Kopf = Glatze, Glatzkopf

Zum Schluss noch eines meiner chinesischen Lieblingswörter: die Glatze.

China hat einige berühmte Glatzen, zum Beispiel den beliebten Schauspieler Ge You. Der spielte u.a. in der Hit-Komödie »If You Are The One« mit und hält seinen glänzenden Kopf beispielsweise für eine Versicherungskampagne hin.

Ebenfalls berühmt ist der glatzköpfige Moderator Meng Fei. Der moderiert eine berühmte Dating-Show aus Nanjing, auf die nicht nur Herrn M.s Familie seit vielen Jahren schwört. Meng Fei hatte früher einen ebenfalls glatzköpfigen Kollegen, der inzwischen das Werbegesicht für eine Online-Dating-Agentur ist. Die Glatzen avancierten in der Show schnell zum Kult. Einige männliche Gäste, die in die Show kommen, scheren sich extra für ihren Auftritt den Kopf kahl. Ihre Chancen, in der Show eine Frau zu finden, erhöhen sie damit allerdings nicht.

Übrigens: »If You Are The One« und die Dating-Show haben im Chinesischen zufällig denselben Titel: 非诚勿扰. Außer Glatzen haben sie aber nichts gemeinsam.

Meng Fei, Yue Jia
Zwei berühmte Glatzen: Meng Fei (links) und Yue Jia (via)

Zum Thema hätten auch die bunten Lichter gepasst, mit denen Shanghai nachts überflutet wird. Aber die habe ich bereits fürs Magic-Letters-Thema Bunt verwendet.

Das ist mein Beitrag zum Fotoprojekt »Magic Letters« von Paleica. Das Thema war L – Licht. Wollt ihr auch mitmachen? Dann schaut für genauere Informationen bei Paleica vorbei (Klick aufs Logo).

Magic Letters

Advertisements

32 Gedanken zu “Es werde Licht! – Von Glatzen, Ampeln und Laternen (Magic Letters)

  1. Ich finde es immer super spannend, in andere Kulturen und Städte einzutauchen. Deine Bilder ermöglichen es mir wieder, wofür ich dir danken wollte. Mein Favorit: Das erste Bild. Auf dem Roller der Sonne entgegen – eine schöne Atmosphäre.

    Grüße
    Ronny

    1. Danke, das erste Bild mag ich auch am liebsten. Aber eigentlich sind das alles nur schnelle Schnapsschüsse mit Fokus auf Dokumentation statt auf künstlerischem Anspruch 😉

  2. Das ist aber mal wieder ein faszinierender Beitrag – deine Geschichten, Fotos und Kommentare lassen uns EuropäerInnen einen spannenden Einblick in die chinesische Kultur, den Alltag erleben — super! LG Steineflorta

      1. Leider hat sich ein dummer Tippfehlereingeschlichen. Es sollte Männchen heißen, genau wie auf dem Bild hier:

    1. Manchmal muss man das Haus ja noch nicht mal verlassen 😀

      Ja, zum Thema hätte es noch tausend Möglichkeiten gegeben, aber das hätte wohl den Rahmen gesprengt …

  3. Klasse!
    Du hast uns wieder was beigebracht über China, danke dafür.
    Tolle Lichter, aber eine CD als Ersatz für das Rücklicht, das ist echt der Hammer.
    Lässt sich euer Bad-Fenster nicht reparieren?
    Wäre doch besser für den Winter.
    Liebe Grüße Bärbel

    1. Den Griff könnte man natürlich reparieren lassen. Aber da müsste man erst die Vermieter anbetteln und jemanden kommen lassen. Und es sieht so aus, als wäre die Reparatur dann eine größere Sache. Bis zum nächsten Winter haben wir ja noch gut Zeit 😉 Ein schließendes Fenster wäre schon besser, obwohl das bei den schlechten Rahmen und der Einfachverglasung keinen so großen Unterschied macht 😀

      1. Bei euch ist das echt komisch.
        Wir hätten das längst reparieren lassen, wir wohnen ja auch in einer Mietwohnung.
        Ok, beim Fenster müssten wir die Vermieterin wohl auch fragen.
        Aber das geht echt schnell.

  4. ich bin doch immer wieder sehr fasziniert, wie du diese sprache je lernen konntest. ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie man das als deutschsprechende/r beherrschen kann. wirklich beeindruckend!
    und danke auch für diesen schönen und unterhaltsamen beitrag!

  5. Ein toller, spannender Beitrag! Der Text fast noch mehr, als die passenden Bilder – solche Details über das Leben weit, weit weg sind wirklich interessant. Das erste Foto mag ich am liebsten, das weiche Licht zaubert ganz viel Atmosphäre. Die roten Lampions kommen direkt auf Platz zwei :-).

  6. Schöne Fotos sind dabei! Am besten gefällt mir das erste Bild, da es einfach einen der schönen Momente im Leben wiederspiegelt. Sehr gut gelungen! 😉
    LG Hauke

  7. Ein klasse Beitrag mit schönen Einblicken in eine wahrlich fremde Kultur. Jedenfalls für mich. Echt spannend, was Du so alles erleben darfst.
    LG Jan B.

  8. Wieder ein schöner Beitrag! Den Absatz „Licht/Glanz + Kopf“ habe ich gleich meinem Mann gezeigt. So ein schönes Wort 😉
    lg Lucy

    1. Oh, ich dachte, ich hätte deinen Kommentar nur geträumt. Da muss ich ihn wohl heute Nacht im Halbschlaf auf dem Handy gelesen haben … 😉

      Ja, die Glatze ist so ein schönes anschauliches Wort. Deshalb gehört es auch zu meinen Lieblingswörtern 😀

  9. Ich finde Deine Serie einfach wunderbar, Shaoshi! Da ich regelmäßig nach China reise (Letzte Woche: Peking) und mich bisweilen wundere, lieferst Du hier anschaulich und unterhaltsam die Erklärungen. Danke!

    LG Heike

  10. Was für ein wunderbarer Beitrag! Ich bin immer wieder fasziniert von deinen Bildern und der Sprache, die uns Europäern doch so fremd ist. Von einem Mini-Chinesisch-Crash-Kurs sind bei mir nur zwei Worte hängen geblieben: 你好 nǐ hǎo und 再见 zài jiàn! Die Schriftzeichen musste ich allerdings googeln. 😉
    LG Katja
    https://weltimsucher.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s