Yangzhou bei Nacht (Magic Letters)

Yangzhou bei Nacht, China

Wenn in Yangzhou die Nacht hereinbricht, wird es bunt. Wir lassen uns treiben durch das Meer aus roten Lampions und gelben Lichtschlangen, aus giftgrünen Bäumen und lila Brücken.

Wir haben unser Herz in Yangzhou gelassen, ein bisschen jedenfalls. Dabei bleibt uns dort nur eine Nacht. Als sie warm und regenbogenfarben hereinbricht, drängen die Einwohner in die Innenstadt. In und um die alte Dongguanjie, die Hauptstraße der Altstadt, versammeln sie sich vor Straßenrestaurants oder Imbissständen. Viele trinken aus Gläsern, die bunt leuchten – in Yangzhou offensichtlich gerade der letzte Schrei. Über unseren Köpfen baumeln rote Lampions und über allem thront der golden leuchtende Turm des Osttors.

Dongguanjie – Die Altstadt von Yangzhou

Unten am Fluss leuchten die Brücken lila. Am Ufer tanzen alte Frauen zu »Little Apple« (anhören), das laut über den Platz schallt. Wir setzen uns ans Wasser und beobachten Fledermäuse. In China gelten sie als Glückssymbole. Ihr chinesisches Zeichen (蝠, fú) klingt nämlich wie das für Glück (福, fú). Yangzhou ist voll mit Fledermäusen, nicht nur am Himmel, auch als Ornamente an alten Holztüren oder im Steinboden kann man sie überall finden. Man muss nur die Augen offen halten.

Wir müssen wieder kommen, das ist uns klar. Vielleicht könnten wir sogar bleiben. Aber noch kommen wir nicht ganz los von Shanghai, das gut vier Bus-Stunden weiter östlich auf uns wartet …

In der Innenstadt von Yangzhou

Wollt ihr Yangzhou besser kennen lernen? Dann bleibt dran. In der nächsten Zeit werde ich die Stadt, ihre Gärten, den Westsee, einen Tempel und – ganz besonders wichtig – unser Hotel vorstellen, in dem wir eine Zeitreise in die Qing-Dynastie gemacht haben.

Ach ja, in den Seitengassen kann Yangzhou auch weniger bunt:

Yangzhou bei Nacht, China

Das ist mein Beitrag zum Fotoprojekt »Magic Letters« von Paleica. Das Thema war N – Nacht. Wollt ihr auch mitmachen? Dann schaut für genauere Informationen bei Paleica vorbei (Klick aufs Logo).

Magic Letters

Advertisements

27 Gedanken zu “Yangzhou bei Nacht (Magic Letters)

  1. Die Nacht in der Seitenstraße gefällt mir am Besten. Wunderschön. 🙂 Musst Du Dich fürchten, wenn Du dort lang läufst, oder nicht? Es sieht ein bisschen unheimlich aus, aber das liegt eben auch daran, dass wir längst an die nächtliche Beleuchtung gewohnt sind. Dabei wurde die ja eingeführt, um Verbrechern das Leben schwerer zu machen.
    viele Grüße
    Jaelle Katz

    1. Ich glaube, die Seitenstraße kommt auf dem Bild düsterer rüber als sie tatsächlich war 😉 Generell habe ich mich in China aber noch nirgends fürchten müssen oder bedroht gefühlt. Wäre diese Gasse in Deutschland, wäre ich da wohl nicht langgegangen, zumindest nicht alleine …

  2. So ein buntes Nachtleben – das ist mal wieder eine faszinierende Schilderung mit tollen Fotos! Das Seitengassenfot bildet dann wirklich einen starken Kontrast 🙂 In Erwartung der weiteren Berichte – LG Steineflora

    1. Die Seitengasse zweigte tatsächlich direkt von so einer bunten Straße ab. Hier in China kann sich wirklich in jeder Straße eine ganz andere Welt verbergen. Ich finde es selbst immer wieder faszinierend!

  3. Super, dein Beitrag.
    ich bin begeistert. Yangzhou könnte also auch für euch was sein.
    Nicht mehr so eine riesige Stadt, sondern eine übersichtlichere.
    Wenn ihr dort Stellen findet…. das wünsche ich euch.
    Bärbel

    1. Ach, dass wir dort wohnen wollen, würde ich nicht so ernst nehmen. Bis jetzt haben wir noch von fast jedem Ort, den wir in China besucht haben, so gesprochen 😉 Wir mögen Shanghai, aber wenn wir woanders sind, merken wir einfach die Unterschiede. In anderen chinesischen Städte sind die Menschen sympathischer, die Atmosphäre ist entspannter usw.

      Übrigens ist Yangzhou nach deutschen Maßstäben auch eine Großstadt. Im Zentrum wohnen immerhin über 2 Millionen Leute, insgesamt wohl über 4 Mio. 😉 Trotzdem wirkt die Stadt sehr provinziell, hat z.B. erst seit 10 Jahren einen Bahnhof. Wenn wir dort wohnen würden, würde uns wohl doch schnell langweilig werden …

      Und du hast natürlich Recht: da eine gute Stelle zu finden würde ziemlich schwer werden …

  4. Wie unterschiedlich doch die Wahrnehmung sein kann. Ich fühle mich in Deinen bunten Bildern deutlich wohler als im letzten Bild der dunklen Seitengasse. Bin schon gespannt auf Deinen Bericht mit der Zeitreise!

    LG Heike

  5. Deine Bilder geben eine wirklich schönen Eindruck vom Nachtleben in Yangzhou. Wie vielen vor mir, gefällt mir deine Seitengasse auch am besten. Ich mag die Nacht und finde es gar nicht so gruselig in dieser Gasse 🙂 Eigentlich ist es schade, das oft die Nacht Ängste hervorruft (auch wenn das manchmal handfeste Gründe hat… )
    lg Lucy

    1. Die Nacht verleiht vielen Orten eine tolle Atmosphäre, finde ich. Es ist wirklich schade, dass man trotzdem oft Angst haben muss, da gebe ich dir Recht …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s