Warum Fledermäuse in China Glück bringen

Fledermäuse in China, Glücksbringer

Neulich ist uns das Glück in Form einer Fledermaus in die Wohnung geflogen. Lest, warum die Tiere in China Glück bringen. Und wie heißt eigentlich Batman auf Chinesisch?

Fledermäuse sind in Shanghai nichts Ungewöhnliches. Sobald es dunkel wird, flattern sie durch die Häuserschluchten. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie eine davon in unsere Wohnung gelangen konnte. Wir haben nämlich vor allen Fenstern Netze, durch die nicht mal Moskitos kommen.

Plötzlich lag da also eine kleine Fledermaus in der Ecke.

»Nicht töten!«, betonte Herr M. immer wieder. »Auf keinen Fall! Die bringen Glück!«

Warum Fledermäuse in China Glück bringen

Werden Fledermäuse in Europa eher mit den dunklen Mächten in Verbindung gebracht, gelten sie in China schon seit Ewigkeiten als Glücksbringer. Ihr chinesisches Zeichen (蝠, fú) klingt nämlich genau wie das für Glück (福, fú).

Ihre vollständige Bezeichnung 蝙蝠 (biānfú) klingt wie 变福 (biàn fú) und das könnte man in so was wie »glücklich/wohlhabend werden« übersetzen. Und da geht noch mehr: wenn man zum Beispiel sagt »eine Fledermaus kommt vom Himmel herab« (蝠子天来, fúzi tiān lái), könnte man genauso gut »das Glück fällt vom Himmel« verstehen (福子天来, fúzi tiān lái). Und so ist uns das Glück praktisch direkt ins Wohnzimmer geplumpst.

Fledermäuse als Glückssymbole
Typisches Motiv auf einem kaiserlichen Teller: fünf Fledermäuse um das Symbol für »langes Leben«

Fledermäuse als Ornamente

Fledermäuse findet man in China überall als Ornamente, als Schnitzereien auf Holztüren, auf Stoffe gestickt oder auf Kunsthandwerk gemalt. Manchmal muss man aber genau hinsehen, denn oft sind die Fledermäuse so in einem Muster versteckt, dass man sie auf den ersten Blick gar nicht erkennt. Auch diese Exemplare könnte man beim schnellen Vorbeigehen relativ leicht übersehen:

Glücksbringende Fledermaus-Ornamente in Yangzhou
Fledermaus-Ornamente sieht man in Yangzhous Altstadt überall

Auf dieser Türschnitzerei sitzen sich zwei Fledermäuse gegenüber – das bedeutet natürlich doppeltes Glück.

Und noch eine Bedeutung ist hier versteckt: die Münze.

Eine Fledermaus, die in eine Münze beißt, steht zusätzlich für Wohlstand und Gesundheit (d.h. ein langes Leben). Wer krank ist, kann sich so ein Symbol ans Fenster hängen, um schnell wieder gesund zu werden.

蝙蝠侠 (biānfúxiá – Fledermaus + Held) – Batman

Und Batman? Den kann man recht wörtlich übersetzen. Den »Helden« im Namen kennt man vom Wuxia-Genre (武侠, wǔxiá) – diese Art Held ist also einer der Typen mit Kungfu- oder Schwertkampfkünsten, der durch die Lande wandert und sich für Gerechtigkeit einsetzt.

Zwar klingt der chinesische Name für Batman ein bisschen sperrig, aber eigentlich treffender als das langweilige »man« im Englischen, oder?

Mein Lieblingsbatman ist ja nach wie vor die herrlich trashige 60er-Jahre-Variante.

»Geh nie ohne Zweitschlüssel aus dem Haus!«

Fazit

Mal sehen, wie viel Glück uns die Fledermaus bringt. Nachdem sie unbedingt zu uns herein wollte und irgendeinen geheimen Zugang gefunden hat, sollte uns ja eigentlich etwas besonders Großes bevorstehen. Getötet haben wir das Tierchen natürlich nicht, sondern wieder nach draußen gesetzt.

Habt ihr schon mal Bekanntschaft mit einer Fledermaus gemacht?

Fledermäuse in China, Glücksbringer

Advertisements

24 Gedanken zu “Warum Fledermäuse in China Glück bringen

  1. Unsere Fledermäuse zu Hause sind bisher schön draußen geblieben (wir haben einen Fledermauskasten als Sommerquartier am Giebel). Die in Shanghai kennen wir auch. Auf unserem Weg von einer U-Bahnstation zum Chinesenviertel (2006) haben wir sie am hellichten Tag gesehen und daraufhin das Wort bianfu gelernt (und bis heute nicht vergessen).

    1. So ein Kasten ist natürlich auch eine gute Idee, um das Glück anzuziehen 😉

      Bei Tag habe ich hier noch keine Fledermäuse gesehen, aber nachdem die Nächte hier ja auch relativ hell sind, kann ich mir schon vorstellen, dass man da mal verwirrt ist!

  2. Ich weiß nicht warum, aber ich habe eine irrationale Angst vor Fledermäusen. Das ist wirklich seltsam, denn die Tiere haben mir nie etwas getan. Im gegenteil, ich habe als ich klein war sogar mal eine gestreichelt und die war ganz weich und niedlich. Trotzdem habe ich inzwischen Angst vor den Tieren.

    Ich drücke euch die Daumen, dass eure Fledemaus euch Glück bringt 😀

    1. Ich habe als Kind auch mal eine (schlafend) gefunden, durfte sie aber nicht streicheln, weil „wenn du sie weckst, beißt sie“.

      Ich habe heute auch mehr Respekt vor den Tieren als früher, vielleicht weil sie so unkontrolliert fliegen. Dabei sind das bestimmt die letzten, die einem ins Gesicht fliegen 😉 Niedlich finde ich sie aber immer noch!

  3. Und Du bist sicher, dass Du das Fenster nicht für den Grafen aus Transsilvanien geöffnet hast? :-))) Gut, dann kann nur das Glück bei euch Einzug halten. Meine besten Wünsche. Und dabei stellt sich mir die Frage, gibt es in China dann keine Vampir-Legenden im Stile von Dracula, wenn die Fledermaus als Glückssymbol gilt?
    Herzliche Grüße aus der finsteren Gruft, Eberhard

    1. Es gibt chinesische Vampire, das sind aber eher Zombies, die einem die Lebensenergie aussaugen. Genaueres müsste ich aber auch erst recherchieren (vielleicht für Halloween?).

      Ich habe aber auch schon viele (Hongkong)-Filme gesehen, in denen „unsere“ Vampire vorkamen. Zumindest heute kennt man die also auch – aber wie lange schon?

  4. Leider nur im leblosen Zustand. Unser alter Kater hatte und mal eine ins Haus geschleppt und noch brav im Teppich eingerollt. Das war eine Überraschung beim Ausrollen.
    Ich finde Fledermäuse niedlich. Und die alte Batman-Serie habe ich als Teenager immer immer immer geguckt. Herrlich! Danke für die Erinnerung. 😊

    1. Na, Geschenke müssen ja auch eingepackt werden!

      Ich hätte nicht gedacht, dass Katzen Fledermäuse erwischen, die sind doch so wendig.

      Die Batman-Serie habe ich auch eine Zeit lang immer gesehen. Kann mich noch erinnern, wie ich dafür am Wochenende extra früh aufgestanden bin, weil die morgens um 7 oder so im TV lief …

  5. Wie schön! Das werde ich gleich mal verlinken. Hab da irgendwoeinen alten Artikel über Aberglauben in China. Es ist eigentlich erstaunlich, dass es in den großen Städten China (Ich hab in Peking auch schon einige gesehen) so viele Fledermäuse gibt. Sagt man doch, dass die umwelt ziemlich in Ordnung sein muss, damit die kleinen Viecher überleben können. Ich mag Fledermäuse sehr.

    1. Danke!

      Ich hätte damals auch nicht gedacht, dass es hier Fledermäuse geben würde, und war überrascht, wie viele und wie selbstverständlich die hier unterwegs sind 😀

  6. Vor Jahren hatte sich auch mal eine in mein Schlafzimmer verirrt – weiß nicht mehr, ob ich danach was besonders gutes erlebt habe.
    Eigentlich sind sie auch immer ein paar Monate im Jahr hinter einem Klappladen am Haus. Mein chinesischer Mitbewohner, der inzwischen in dem Zimmer wohnt, duldet sie dort trotz Gestank und nächtlichem Lärm – sicher auch in der Hoffnung, dass sie Glück bringen. (Dass sie das tun sollen, hatte ich von ihm auch schon erfahren.)

    1. Ich habe langsam das Gefühl, dass Fledermäuse ein besonders starkes Glückssymbol sind. Mein Mann war jedenfalls ganz aufgeregt!

      Dass Fledermäuse so einen Lärm machen, wusste ich gar nicht – rascheln die dann so laut oder wie kommt’s?

  7. Oh, ich mag Fledermäuse. Die sind total putzig 🙂 Wenn man im Sommer im Garten meiner Eltern sitzt, kommen die raus, sobald die Sonne untergangen ist und fliegen überall umher. Wenn man dann ein Fenster offen gelassen hat, verirren sie sich auch schonmal ins Haus. Als Kind kamen mir die Fledermäuse immer so riesengroß vor, wenn sie dort umher geflogen sind und ich war total enttäuscht wie klein die sind, als ich dann mal eine aus der Nähe gesehen habe 🙂

    1. Ich habe bis jetzt auch nur eine als Kind aus der Nähe gesehen und die habe ich auch recht klein in Erinnerung. Trotzdem war ich diesmal auch wieder überrascht, wie klein die sind…

  8. Als wir letztens abends am Fluss liefen, flog ständig etwas über unsere Köpfe hinweg. Ich: „Warum fliegen denn um die Zeit Vögel?“ Mann: „Das sind keine Vögel, das sind Fledermäuse.“ Habe mich riesig gefreut, Fledermäuse mag ich nämlich ganz gern. 🙂 Unsere japanischen Fledermäuse werden zwar auch 蝙蝠 geschrieben, aber Kômori gesprochen, und haben damit nichts mit Glück zu tun.

  9. Wir waren auf Kuba in einer Fledermaushöhle. Da hingen die Tierchen aber ganz friedlich von der Decke und haben geschlafen. Wir haben kurz reingeschaut und sind dann weitergefahren mit dem Boot.

    Ich lese übrigens grad ein spannendes Buch „Zu Fuß durch China“. Sehr gut geschrieben.

    Grüße Myriam

    1. Ah, in einer Fledermaushöhle war ich auch schon (es gibt eine im Münchner Tierpark).

      Von dem Buch habe ich auch schon öfter gehört, scheint wirklich interessant zu sein.

  10. Wir hatten letztens auch ne Fledermaus in der Wohnung, mein Freund hat sie dann eingefangen uns raus gebracht. Ich finde die eigentlich recht putzig, dachte aber auch immer die währen größer ^^
    Im koreanischen heißen Fledermäuse 박쥐 (bagjwi), bzw. 翼手目 (Chiroptera) in Hanja, und haben soweit ich weiß auch nichts mit Glück zu tun. Müsste ich meinen Freund mal fragen.

    1. Wahrscheinlich funktioniert das Wortspiel wirklich nur auf Chinesisch.

      Interessant, wie die Koreaner den Namen dann mit chinesischen Zeichen zusammensetzen (Flügel + Hand + Auge, das würde man hier wohl nicht mehr verstehen, hmm …).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s