Warum die Katze bei den chinesischen Tierkreiszeichen leer ausgegangen ist

Warum die Katze bei den chinesischen Tierkreiszeichen leer ausgegangen ist

Alles für die Katz #8

In der chinesischen Astrologie existieren zwölf Tierkreiszeichen, denen ähnliche Eigenschaften wie den westlichen Sternzeichen zugeschrieben werden. Wer fehlt? Die Katze. Das hat sogar einen Grund.

Warum die Katze bei den chinesischen Tierkreiszeichen leer ausgegangen ist

Der Legende nach lädt der Jade-Kaiser Yu Di eines Tages dreizehn Tiere zum Neujahrsfest in seinen Palast ein. Auch die Katze ist eingeladen. Die Ratte kann die Katze allerdings davon überzeugen, dass das Fest einen Tag später stattfindet. Also legt sich die Katze schlafen, während sich die anderen Tiere auf den Weg machen.

Als die Tiere beim Jade-Kaiser angekommen sind, schenkt er jedem zur Feier des Tages ein Jahr in der Reihenfolge ihrer Ankunft. So kommt es, dass jedes Jahr ein neues Tierkreiszeichen gefeiert wird, nämlich Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. (Am 18.02.2015 hat übrigens das Jahr der Ziege/des Schafs begonnen.)

Und die Katze? Da sie nicht gekommen ist, bekommt sie auch kein Jahr. Die Katze ist dementsprechend sauer und jagt seit diesem Tag Ratten und Mäuse.

Wissenschaftler gehen allerdings eher davon aus, dass zu der Zeit, in der sich die chinesischen Tierkreiszeichen etablierten, einfach noch keine Katzen in China bekannt waren.

Von Schafen, Mäusen und Katzen

Durch die Schriftzeichen, die teilweise für zwei verschiedene Tiere stehen, gibt es bei den Tieren gelegentliche Abweichungen: So kann die Ratte auch mal zur Maus, die Ziege zum Schaf oder der Büffel zum Rind werden. In Vietnam wird der Hase durch eine Katze ersetzt. Überall ist sie also doch nicht leer ausgegangen.

Das ist mein Beitrag zum Projekt von Kalle bloggt.

Alles für die Katz Logo

Advertisements

21 Gedanken zu “Warum die Katze bei den chinesischen Tierkreiszeichen leer ausgegangen ist

  1. Jahr des Pferdes – Das gefällt Miranda und Bachus, soll ich Dir ausrichten! Sie meinen, dass sollte auch sofort in Deutschland eingeführt werden! 😉
    Die fiese Ratte hat die Katze aber ganz schön reingelegt. Kein Wunder dass Katzen Ratten und Mäuse jagen. Wobei sich nur wirklich mutige Katzen mit einer Ratte anlegen.
    LG Susanne
    PS: Das Foto mit dem niedlichen Pfötchen ist so süüüß! 😀

  2. Das Pfötchen-Bild ist einfach zauberhaft! Und danke für die Geschichte. Die kannte ich noch gar nicht … allerdings ist mir auch noch nie bewusst aufgefallen, dass die Katze im Tierkreiszeichen fehlt. Aber jetzt weiß ich ja, warum. (Bei uns gibt es übrigens beides im Haus – 1 Katze und 4 Ratter.) ;0)

    Liebste Grüße,
    Sonja

  3. Liebe Shaosi, vielen Dank für die interessante Geschichte. Nun weiss ich, warum Katzen Mäuse ud Ratten fressen :). Unser Kater hat schon einige Ratten gebracht, wobei er diese nicht frisst, sondern uns schenkt – er ist also ein mutiger Kater. Dafür ist er aber schreckhaft…. Schön die katzenpfote von Pao Pao, Pfoten sind so niedlich,

    schönes Wochenende und viele Grüsse kalle

    1. Ich glaube, Katzen haben vor Mäusen und Ratten immer Angst, sind aber zu neugierig und ihr Spieltrieb ist zu ausgeprägt, um sie links liegen zu lassen. Ich bin gespannt, wann ich von meiner Katze die ersten Geschenke bekomme.

      Ja, die Pfoten sehen niedlich aus – sie können aber auch ganz schön zupacken 😉

      LG
      Shaoshi

  4. Da hat die Katze aber Pech gehabt. Kein Wunder, dass sie nun sauer ist auf Nagetiere. Die geballte Pfötchenpower von Pao Pao spricht deutlich Bände 🙂
    LG Christiane

  5. In gewisser Weise ist der Tiger ja auch eine Art Katze – nur eben etwas größer geraten. 🙂 Insofern können die Katzenfreunde beruhigt sein. Die Geschichte kenne ich übrigens auch mit Buddha, der zu einer Feier einlädt.

    LG Eva

    1. Auf die Buddha-Version bin ich bei meinen Recherchen auch gestoßen. Der Jade-Kaiser scheint aber populärer zu sein. Mein Mann kannte die Geschichte auch in dieser Fassung.

  6. Was in diesem Zusammenhang interessant ist: Es gibt die Katze tatsächlich als chinesischen Tierkreiszeichen. Allerdings nicht in China, sondern in Vietnam. Dort gilt das Jahr des Hasen als Jahr der Katze. Alles andere ist gleich. Ich weiss aber nicht, wieso sich das unterscheidet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s