Drachenbootfest – Von Eiern, Pyramiden und einem giftigen Monat

Drachenbootfest, Shanghai, China

Am Tag der Mondkalender’schen Doppelfünf steht in China das Drachenbootfest (端午节, duānwǔjié) an. Man veranstaltet Regatten und isst traditionelle Spezialitäten: Klebreispyramiden und kalte, salzige Enteneier. Nur warum?

赛龙舟 (sài lóng zhōu) – Wettkampf + Drache + Boot = Drachenbootrennen

Zum Drachenbootfest werden überall im Land (wohl aber ganz besonders im Süden Chinas) Drachenbootrennen veranstaltet. In Shanghai finden zwar auf dem Suzhou-Fluss Regatten statt, allerdings habe ich davon immer zu spät erfahren. Auch im Xixi National Wetland Park in Hangzhou werden Rennen abgehalten, doch als wir neulich dort waren, fanden natürlich noch keine statt.

Einmal hätte ich sogar beinahe an einem Drachenbootrennen teilgenommen (allerdings nicht zum Fest, sondern im August). Da kam aber ein Taifun dazwischen und das Rennen musste abgesagt werden.

(Update: Nun habe ich es pünktlich zum Fest doch zufällig geschafft, ein Drachenbootrennen auf der Insel Chongming zu sehen – war weder überlaufen noch allzu spektakulär. Immerhin kann ich jetzt sagen, dass ich ein Rennen gesehen habe …)

Drachenbootrennen auf dem Mingzhu-See, Chongming, Shanghai
Drachenbootrennen auf dem Mingzhu-See auf der Insel Chongming, Shanghai

In Nanjing finden sich sogar historische Überreste zum Thema Drachenbootrennen. Am Ufer des Xuanwu-Sees (ich berichtete) steht noch eine alte Tribüne, von der aus der Kaiser Hongwu (1328-1398) jedes Jahr den Ruderwettbewerb auf dem See beobachtete.

Wo es dieses Wochenende Drachenbootrennen in der Shanghaier Region zu sehen gibt, weiß TimeOut Shanghai, nämlich z.B. in Suzhou.

In Deutschland muss man übrigens auch nicht auf Drachenbootrennen verzichten. In Hannover findet jedes Jahr auf dem Maschsee sogar eines der größten und wichtigsten Rennen der Welt statt!

Auf dieser Tribüne beobachtete der Kaiser das Drachenbootrennen, Xuanwu-See, Nanjing
Auf dieser Tribüne am Ufer des Xuanwu-Sees in Nanjing beobachtete der Kaiser jedes Jahr das Drachenbootrennen

Warum werden Drachenbootrennen veranstaltet?

Die Drachenbootrennen haben in China eine lange Tradition. Es gibt viele Legenden, die sich um ihren Ursprung ranken. Die bekannteste davon dürfte die Geschichte von Qu Yuan sein. Der Poet und Minister (ca. 340-278 v.Chr.) soll sich im Miluo-Fluss ertränkt haben, nachdem er den Zerfall seines Staates nicht länger mit ansehen konnte. Seine Bewunderer suchten daraufhin den Fluss mit Booten nach ihm ab. Um den Dichter zu würdigen, veranstaltete man von nun an jedes Jahr zu dieser Zeit die Drachenbootrennen.

Außerdem warfen die Leute in Blätter eingewickelte Reisklumpen ins Wasser. Das sollte die Fische davon abhalten, den ertrunkenen Poeten anzuknabbern. So entstand eine weitere Tradition: das Essen von Zongzi.

粽子 (zòng zi) – Zongzi, traditionelle Klebreispyramiden

Zum Drachenbootfest werden traditionell Zongzi gegessen. Das sind Klebreisklöße mit verschiedenen Füllungen, die in ein Bambus- oder Schilfblatt gewickelt werden. Die Form variiert je nach Region. In Shanghai sieht man Zongzi meistens in Form von Pyramiden verschiedener Größe. Meine Schwiegereltern aus der Provinz Jiangsu formen dagegen flache Dreiecke, meine Schwägerin aus der Provinz Heilongjiang im Nordosten des Landes bereitet die Zongzi wiederum in einer viereckigen Form zu.

Zongzi kann man zur Zeit des Festes überall kaufen – frisch zubereitet auf der Straße, im Supermarkt aus der Tiefkühltruhe. Selbst Starbucks bot neulich sogar süße Mini-Zongzi an.

Meine Schwiegereltern schwören allerdings aufs Selbermachen der Klebreisdreiecke. Wie das geht, habe ich letztes Jahr schon gezeigt: (K)ein Rezept für Zongzi zum Drachenbootfest.

Zongzi zum Drachenbootfest, China
Zongzi, selbstgemacht

Mr. Zongzi

WeChat hat natürlich die passenden animierten Emoticons zum Fest: den niedlichen Klebreishaufen Mr. Zongzi. In einigen Animationen zieht ihm ein Mensch das Bambusblatt weg. Das findet der entblößte Mr. Zongzi gar nicht witzig. Ob das schon unter sexuelle Nötigung fällt?

Zongzi, Emoticon
»Hör auf!« (Screenshot)

咸鸭蛋 (xián yā dàn) – Salzige Enteneier

Zum Drachenbootfest isst man noch eine andere Spezialität: kalte, salzige Enteneier. Auch das hat natürlich einen bestimmten Grund.

Der Feiertag fällt auf den 5. Tag des 5. Monats nach dem Mondkalender. Das entspricht einem Tag im Juni. In dieser Zeit kommt der Sommer mit seiner schwülen Hitze endgültig ins Land – eine Zeit, in der sich Krankheiten besonders leicht verbreiten können. Deshalb wird der 5. Monat im Mondkalender auch mal als 毒月 (dú yuè – Gift + Monat) oder 恶月 (è yuè – böse + Monat) bezeichnet.

Was hat das nun mit Enteneiern zu tun?

Der chinesische Volksmund sagt:

要吃咸蛋粽, 才把寒意送.
(yào chī xián dàn zòng, cái bǎ hán yì sòng)

Frei übersetzt bedeutet das: »Isst du Zongzi und salzige Eier, vertreibst du die Kälte aus deinem Körper.« Die Spezialitäten sollen also die Abwehrkräfte stärken. Die salzigen Enteneier eignen sich besonders gut dazu, unter anderem die Lunge zu säubern und Husten, Halsweh, Zahnweh und Durchfall zu heilen/lindern/vorzubeugen. Wer also zum Drachenbootfest salzige Enteneier isst, sollte für den chinesischen Sommer gut vorbereitet sein.

Zongzi und salzige Enteneier, Drachenbootfest
Zongzi (Pyramidenform) und salzige Enteneier

Mir persönlich sind die Eier ja zu salzig. Herr M. und seine Familie haben da weniger Probleme, da man in Nanjing sowieso gern salzig isst. Auch Pao-Pao scheint davon angezogen zu werden. Jedenfalls fand ich erst vor ein paar Tagen zerbissenes und total versabbertes Diebesgut unter dem Bett.

Der Verlust lässt sich allerdings verschmerzen. Herr M. hat nämlich von seiner Firma einen ganzen Haufen Zongzi und salzige Enteneier zum Fest geschenkt bekommen. Zum Glück sind die Dinger lange haltbar …

Zongzi mit roter Katze, Pao-Pao
Noch mehr Zongzi! (Pao-Pao, Photobomb Level: Expert; Schrank: Made in China)

端午节快乐! Frohes Drachenbootfest!
(Und wer in China ist: Ein schönes langes Wochenende!)

Übrigens: Das Drachenbootfest ist erst seit 2008 ein offizieller Feiertag in China. Warum, das weiß Ulrike vom Bambooblog.

Habt ihr schon mal ein Drachenbootrennen live gesehen oder Zongzi probiert?

Advertisements

22 Gedanken zu “Drachenbootfest – Von Eiern, Pyramiden und einem giftigen Monat

  1. Liebe Tanja!
    Ich freue mich sehr über diesen Artikel, da er mich davon befreit, über die Sitten und Gebräuche zum Drachenbootfest zu schreiben. Da wird mir schon noch was anderes einfallen. 😉 Übrigens: Die Chinesen, die schon länger in Deutschland sind, wissen häufig nicht, dass dies ein offizieller Feiertag ist. Habe gestern mal Kollegen befragt: denen fiel nur „Zongzi“ ein…
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag
    Ulrke

    1. Na, da bin ich aber gespannt, was du jetzt dazu schreibst!

      Interessant, dass die das mit dem Feiertag oft nicht wissen, wo er (laut Internet) doch das drittwichtigste Fest sein soll … Vielleicht haben sie früher in einer Branche gearbeitet, an denen die Tage nicht frei waren?

      1. Ah, das wusste ich nicht. Aber ich bin ja auch erst seit 2011 in China 😀 (und damals war glaub ich noch eine ganze Woche für das Fest frei …)

  2. Die chinesischen Zongzi sind in Thailand unter dem Namen Khao Tom Mad (oder Mud für die Englisch Sprechenden) eine allgegenwärtige Süßigkeit oder Dessert. Die Thais haben halt mehr Klebreis, Kokosmilch und Bananenblätter zur Verfügung.

  3. Irgendwie erinnert mich PaoPao da an ein Gremmlin 😕
    Bitte sicherheitshalber nicht mehr nach 24:00 füttern!! (oder wie war die kritische Urzeit?)

      1. Pao-Pao ein Gremlin … Das würde einiges erklären … 😉

        Kostüm: Hahaha. Das Anziehen müssen wir bestimmt lange üben. Er tut ja schon bei einem Halsband so, als würde man ihn umbringen wollen – unmöglich …

  4. Pingback: Drachenboot-Fest
  5. Spannende Hintergrundinfos … in Deutschland habe ich auf einem Stadtfest in ?? mal ein Drachenbootrennen sehen – sehr phantasievolle Boote sind dort angetreten 🙂 LG Steineflora

      1. In meiner unmittelbaren Nachbarschaft (Metropolregion Rhein-Neckar) gibt es in Heidelberg den „10. Heidelberger Drachenboot-Cup am 25. Juli 2015“, der gleichzeitig auch als „die Baden-Württembergische Meisterschaft für Vereinsmannschaften“ gilt. In Ladenburg (auch am Neckar gelegen) veranstaltet der Fußballverein jedes Jahr ein Drachenbootrennen.

    1. Ich könnte mir vorstellen, dass man Zongzi in Deutschland in einem guten Asia-Shop bekommen könnte.

      Ich fand das Drachenbootrennen jetzt nicht so spektakulär, aber wir haben nur noch das letzte Rennen gesehen und das auch nur von Weitem, weil wir so schnell nicht mehr runter zur Tribüne konnten. Aber besser als nichts …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s